Wie kann ich negative Bewertungen löschen?

Vorab – Ja, man kann eine negative Bewertung löschen. Allerdings ist dies bei Weitem nicht mit einem Klick getan und eine Garantie für die Entfernung gibt es auch nicht.
Eine 1-Stern Bewertung ist ärgerlich und kann Ihren sonst so guten Durchschnitt schnell nach unten ziehen. Jedem Inhaber eines My Business Eintrags, der den betriebseigenen Eintrag pflegt, geistern in so einem Augenblick viele Fragen im Kopf umher: “ Wer ist die Person, die mein Geschäft so schlecht bewertet hat?“, „Warum hat sie mich schlecht bewertet?“, „Wie verhalte ich mich jetzt?“, „Kann ich überhaupt etwas tun?“ oder sogar „Kann ich die schlechte Bewertung löschen?“. Hier erhalten Sie wertvolle Tipps zum Umgang mit negativen Rezensionen bei Google.

Wie schädlich sind negative Bewertungen?


Die Bewertungen bei Google gewinnen immer mehr an Bedeutung. Mit einem Marktanteil von 92,05% (indexlift.com) ist Google weltweit die wichtigste Suchmaschine. Neun von Zehn Internetnutzern recherchieren mit Google.
Laut BrightLocal.com lesen 82% der potenziellen Kunden vorher die Rezensionen des Unternehmens, das sie aufsuchen möchten. Umso wichtiger also für Sie eine gute Reputation in der größten Suchmaschine der Welt zu haben. Nur 53% aller Nutzer würden ein Geschäft besuchen, das weniger als 4-Sterne bekommen hat. Schlechte Bewertungen können im schlimmsten Fall sogar geschäftsschädigend sein. Deshalb wird ein gutes Bewertungsmanagement immer wichtiger.

Kann ich schlechte Bewertungen bei Google löschen?

Erhalten Sie eine schlechte Bewertung bei Google, sollten Sie zu aller erst ein wenig Recherche zu Ihrem Negativ-Rezensenten anstellen. Klicken Sie dazu einfach auf den Namen des Users. Nun können Sie das Profilbild und die weiteren Rezensionen des Nutzers sehen. Haben Sie den Verdacht eine Fake-Bewertung erhalten zu haben, gibt es einige Charakteristika, die Ihnen helfen können Fake-Bewertungen zu erkennen:
– Achten Sie auf das Profilbild. Ist es ein Stockfoto oder eine Original Aufnahme?
– Sehen Sie sich das Bewertungsprofil des Nutzers an.

– Sind die Bewertung nur auf eine Branche verteilt?

– Sind die weiteren Bewertungen in Ihrer Nähe, in Ihrem Land oder weltweit verteilt?

– Was lädt der Nutzer für Fotos hoch, falls er welche hochgeladen hat?

Haben Sie nun genug Informationen gesammelt, ist es an der Zeit den Google Support zu kontaktieren. Dazu melden Sie sich in Ihrem My Business Profil an und wählen im Menü ‚Support‘ aus. Weiter auf ‚Kontakt‘ -> ‚Benötigen Sie weitere Hilfe?‘ -> ‚Rezensionen und Fotos von Nutzern‘ –> ‚ Rezensionen von Nutzern verwalten‘ –> Nun können Sie entweder einen Rückruf oder den Chat anfordern oder eine E-Mail mit Ihren Informationen an den Support schicken.

Wie sind die Richtlinien für Bewertungen?

Um eine möglichst transparente Kundenerfahrung abbilden zu können, will Google, laut Richtlinien nur Beiträge, die auf tatsächlichen Erfahrungen und Informationen basieren und behält sich das Recht vor Inhalte, die gegen die Google Richtlinien verstoßen zu entfernen.

Google duldet keine:
– Fake-Inhalte: Inhalte, die nicht von realen Personen erstellt worden oder einfach unwahr sind.
– Kopierte oder gestohlene Fotos: Hier gelten die Urheberrechte.
– nicht themenbezogene Inhalte: Ein Nutzer schreibt beispielsweise eine Rezension für eine Bäckerei in den Eintrag eines Nagelstudios.
– Verleumdungen, Beleidigungen oder persönliche Angriffe: Inhalte, die Drohungen, obszöne Sprache oder diskriminierend sind.

Liegt ein solcher Verstoß vor, können Sie die Bewertung melden. Die Bearbeitung kann einige Tage oder Wochen in Anspruch nehmen, ob die Bewertung dann wirklich verschwindet bleibt offen. Der Prozess ist leider oftmals unbefriedigend, da es keine ausführliche Erläuterung gibt, warum eine Bewertung gelöscht worden ist.

Wie antworte ich auf schlechte Bewertungen und wie kann ich sie nutzen?

Nach dem Sie sich mit dem Schreiber der Rezension auseinander gesetzt haben, sollten Sie auf die Bewertung antworten. Lassen Sie sich nicht von Ihren Gefühlen leiten und schreiben Sie eine sachliche Antwort. Vermeiden Sie in der Antwort etwas über Fake-Bewertungen zu schreiben oder den Kunden in irgendeiner Art zu beleidigen. Seien Sie höflich und fragen Sie den Nutzer, ob er weitere Details zu seinem Besuch hat oder eventuell sogar einen Nachweis seines Besuchs. Anschließend können Sie die Rezension im Dashboard Ihres Google My Business Eintrags melden.

Zu guter letzt sind Bewertungen auch eine gute Gelegenheit Feedback von Ihren Kunden einzuholen. Lesen Sie aufmerksam, was Ihre Kunden zu bemängeln haben und überdenken Sie vielleicht das ein oder andere Element Ihres Geschäftsmodells, um eine höhere Kundenzufriedenheit zu erhalten.

https://www.indexlift.com/de/blog/marktanteile-suchmaschinen-weltweit-2019

https://www.brightlocal.com/research/local-consumer-review-survey/#Q1

https://support.google.com/contributionpolicy/answer/7422880?hl=de&ref_topic=7422769

Das könnte Ihnen auch gefallen:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INTRAG Internet Regional AG

https://intrag.de
Sophienblatt 82-86
24114 Kiel

Kostenlose Hotline:
0800 73 44 66 25

Kontakt:
mail@intrag.de