Local Ranking Survey 2020

Mobile First ist eines der großen Themen der Suchmaschinenoptimierung geworden, kein Wunder also, dass auch Google immer mehr Wert auf die lokale Suche legt. Besonders in Zeiten, wie sie momentan vorherrschen, verlagert sich das Kaufverhalten vieler Nutzer neben dem Onlinehandel auch auf lokale Geschäfte und Unternehmen.
Mit vielen Erweiterungen und Neuheiten reagiert auch Google auf die veränderte Situation. In Google My Business Einträgen können nun Stoßzeiten angezeigt werden, das Tragen einer Maske kann angemerkt werden, Unternehmen haben die Möglichkeit ihre Standorte zu verifizieren – zumindest in den USA – und Local Ads zu schalten. Dies sind nur einige der Optionen, die Google für die lokale Suche liefert.
Deshalb ist der diesjährige Local Ranking Factors Survey von whitespark.ca besonders interessant für Marketingtreibende.

Die Studie hat sieben große Themenfelder ergeben, die eine hohe Relevanz für das Ranking von Google My Business Einträgen haben. Einige davon sind bereits alte Bekannte für viele Menschen, die sich in der Suchmaschinenoptimierung betätigen, andere haben an Relevanz gewonnen und wiederum andere an Relevanz verloren. Zudem wird innerhalb der Studie zwischen den lokalisierten, organischen Treffern (diese sehen, wie die „normalen“ Suchergebnisse aus) und dem Local Pack beziehungsweise den Ergebnissen bei Google Maps unterschieden, für die abweichende Rankingfaktoren gelten. Wenn Sie also im Local Pack sowie in der organischen lokalen Suche gut aufgefunden werden möchten, sollten Sie auf folgende Felder ein besonders hohes Augenmerk legen.

Organisch lokale Rankingfaktoren

Besonders wichtig sind hier die Kategorien, die im Google My Business Eintrag hinterlegt werden können. Je besser Ihre Dienstleistung auf die Kategorien von Google zutrifft, desto einfacher werden Sie dazu gefunden. Ein ähnliches Prinzip greift hier auch bei einer Maßnahme, die von Google eigentlich abgelehnt wird, nämlich die Verwendung von Keywords in der Firmierung bzw. im Unternehmensnamen. Obwohl Google sich seit Jahren öffentlich gegen dieses Keyword-Spaming ausspricht, greift dieser Mechanismus dennoch sehr gut. Zu Bedenken ist an dieser Stelle, aber auch die Tatsache, dass eine einheitliche Firmierung für konsistente Citations wichtig ist und Sie Ihre Firma überall mit gleichem Titel hinterlegen sollten. Im Besonderen sollte die Firmierung im GMB der im Impressum Ihrer Homepgage entsprechen. Neben den Einstellungen zur Firmierung und Kategorien gibt es noch einen weiteren wichtigen Aspekt, welchen Sie als Betreiber eines Google My Business Profils nicht steuern können. Dieser Punkt ist die Nähe des Suchenden zu Ihrem Standort. Je näher sich der Suchende oder der potenzielle Kunde an Ihrem Unternehmensstandort befinden, desto besser werden Sie gefunden.

Google Maps Auffindbarkeit

Der Local Ranking Survey bringt auch in der Auffindbarkeit beziehungsweise im Ranking in der Google Maps Suche erstaunliche Ergebnisse hervor. Zwar sind ein vollständig ausgefülltes My Business Profil und die Anzahl der Bewertungen weiterhin wichtig und erstrebenswert, aber nicht, wie zuvor angenommen, das Zünglein an der Waage, um gut gefunden zu werden. Damit Sie zu verschiedenen Suchbegriffen und Leistungen Ihres Gewerks gut gefunden werden können, müssen die erwähnten Keywords in den Bewertungen vorkommen. Wenn Sie also beispielsweise einen Friseursalon betreiben und dort hervorragende Colorationen anbieten, dann werden Sie zu dem Begriff besser aufgefunden, wenn Rezensenten in den Reviews über Ihre Colorationen schreiben.

Ranking vs. Conversion Faktoren

In der Regel wird unter Suchmaschinenoptimierung verstanden, dass es wichtig ist möglichst gut gefunden zu werden und dass dieser Moment entscheidend ist. um gute Geschäfte zu machen. Der wesentliche Punkt in der Suchmaschinenoptimierung bzw. im Suchmaschinenmarketing ist aber Conversions zu schaffen. Es ist klasse, wenn Sie gut gefunden werden, wenn Sie aber kein Vertrauen und Authentizität schaffen, werden Kunden Ihre Dienstleistungen oder Produkte trotzdem nicht in Anspruch nehmen. Deshalb gilt es sich auf Conversions zu fokussieren und zu schauen woran es liegen könnte, dass potenzielle Kunden keine Abschlüsse machen. Laut Darren Shaw, dem Verfasser des Local Ranking Surveys, gilt es folgende Faktoren für zahlreiche Conversions zu beachten:
– Review Qualität und Quantität
– Nähe des Suchenden zum Standort
– Messaging
– Öffnungszeiten und Vollständigkeit des Google My Business Profils

Was können Sie tun, um besser gefunden zu werden?

Die Beschäftigung mit Suchmaschinenoptimierung ist nicht immer leicht, gerade, wenn Sie nebenbei noch Geschäftsführer Ihres Unternehmens sind. Täglich gibt es Veränderungen und Neuerungen, deren Einfluss in der Regel noch geprüft werden bzw. über die man sich erst einmal informieren muss. Da kann es helfen, einen Profi zu Rate zu ziehen. Bei Fragen und fachlicher Beratung können Sie uns gern kontaktieren.

Das könnte Ihnen auch gefallen:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

INTRAG Internet Regional AG

https://intrag.de
Sophienblatt 82-86
24114 Kiel

Kostenlose Hotline:
0800 73 44 66 25

Kontakt:
mail@intrag.de

Service