Unser Blog

INTRAG Internet Regional AG: Mobile Onlinedienste werden immer wichtiger

Mobile Webseite INTRAG

Mobile Webseite INTRAG


Foto: unsplash.com Jay Wemington
Das mobile Internet wird ein immer größerer Wachstumsfaktor. Das geht aus einer aktuellen Studie der Boston Consulting Group hervor. Immer mehr Menschen informieren sich mit Hilfe ihres Smartphones über Angebote und Leistungen mit Hilfe von Apps – auch über lokale Angebote kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU).
Wolfgang Bock, Ko-Autor der Studie, glaubt, dass sich die Umsätze mit mobilem Internet allein in den fünf Ländern Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien und Italien zusammen bis zum Jahr 2017 auf etwa 230 Milliarden Euro mehr als verdoppeln werden. Die jährliche Steigerung von rund 25 Prozent sei vergleichbar mit den Wachstumsraten in den USA und China.
Gegenwärtig existieren weltweit fast sieben Milliarden Smartphone-Verträge – das entspricht durchschnittlich etwa einem Vertrag pro Person auf der Welt. Allein im Jahr 2013 haben Nutzer in der EU 20 Milliarden App-Downloads getätigt. Das mobile Internet hat die Art und Weise grundlegend verändert, wie Menschen arbeiten, spielen und kommunizieren. Demgemäß ist es für die meisten aus dem Alltag mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Mehr als die Hälfte der Europäer würden eher auf Fast Food (77 Prozent), Zeitungen (70 Prozent), Schokolade (68 Prozent) oder Alkohol (58 Prozent) verzichten als auf das mobile Internet.
Sie wollen diesen Trend nicht verpassen? Dann entscheiden Sie sich für eine Homepage der INTRAG Internet Regional AG, die auch auf mobile Endgeräte (Smartphones und Tabletts) einen perfekten Eindruck macht. Interesse? Dann bitte hier entlang …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.