Featured Posts

<< >>

Neue Wege der Kundenansprache durch regionales Internet-Marketing

Denken Sie, dass Internetmarketing nur etwas für die Großen ist? Dann ist es vielleicht auch für Sie an der Zeit, über die Präsenz Ihres Unternehmens im Internet nachzudenken, denn immer

Perspektive Internetmarketing für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) 2016

Das Internet wird mit Sicherheit auch im kommenden Jahr das Leben von immer mehr Menschen bestimmen. Das Statistische Bundesamt hat in einer aktuellen Pressemitteilung eindeutige Zahlen veröffentlicht. 84,6 Prozent aller

Online Werbung für kleine und mittlere Unternehmen KMU

Online Werbung wird auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) immer wichtiger, denn die meisten Menschen suchen im Internet nach Angeboten und Leistungen aus ihrer Region. Ob Autowerkstatt, Gebrauchtwagen, Malerbetrieb

Studie: Umsatz über Smartphones und Tablets um 131 Prozent gewachsen

Shoppen über Smartphones und Tablets ist weiter im Kommen: Der M-Commerce-Umsatz in Deutschland ist 2014 im Vergleich zum Vorjahr um 131 Prozent gewachsen und wird sich 2015 noch mal verdoppeln.

Homepage-Renovierung statt Neuerstellung – einfach und preiswert seine Online-Präsenz aktualisieren

Viele kleine und mittlere Unternehmen haben eine Homepage, die schon ein wenig in die Jahre gekommen ist, aber die Inhalte zur Leistungsbeschreibung sind im Prinzip noch gültig. Häufig geht es vor allem darin, sich auch mobilen Nutzern modern und zeitgemäß mit einer mobil optimierten Seite. Mit der Homepage-Renovierung bieten wir eine günstige Alternative, um den Anforderungen an modernes Online-Marketing zum kleinen Preis gerecht zu werden.

Neue Wege der Kundenansprache durch regionales Internet-Marketing

Die Suchmaschine Google

Die Suchmaschine Google

Denken Sie, dass Internetmarketing nur etwas für die Großen ist? Dann ist es vielleicht auch für Sie an der Zeit, über die Präsenz Ihres Unternehmens im Internet nachzudenken, denn immer mehr Menschen suchen bei Google nach Angeboten und Dienstleistungen in Ihrer Nähe. Regionales Internetmarketing wird immer wichtiger, das ist auch in einem Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) nachzulesen, herausgegeben vom Fraunhofer Verlag.

Dort steht:
Kunden nutzen zunehmend das Internet, um sich vor einem Kauf über Produkteigenschaften und -qualität zu informieren. Die dabei gefundenen Produktinformationen, aber auch Meinungen und Erfahrungen anderer Kunden, spielen dabei eine wichtige Rolle. Daher ist es auch für kleine und mittlere Unternehmen notwendig, das Internet als Informations- und Kommunikationsweg mit (potentiellen) Kunden zu nutzen.

Das Vorgehen besteht danach aus drei Phasen plus Vorbereitung:

Vorbereitung: Wer sind Ihre (potentiellen) Kunden?

1. Werden Sie im Internet präsent u.a. durch eine Webseite, die den modernen Standards entspricht.
2. Erhöhen Sie die Sichtbarkeit im Internet, u.a. durch das Optimieren der Webpräsenz.
3. Heben Sie sich vom Wettbewerb ab, u.a. durch die Nutzung innovativer Internet-Marketing-Instrumente!

Sie benötigen dafür Unterstützung? Kein Problem: Die Firma INTRAG Internet Regional AG ist seit über 15 Jahren Partner von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in Deutschland. Wir unterstützen Sie auf Ihren Weg ins Internet: Webseiten, mobile Webseiten, QR-Marketing, Google My Business, Local Marketing und Videomarketing. Interesse? Dann rufen Sie uns kostenlos und unverbindlich an: 0800-73446625 oder informieren Sie sich vorab hier: www.intrag.de
oder hier: firmenclip.de

Perspektive Internetmarketing für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) 2016

Das Internet wird mit Sicherheit auch im kommenden Jahr das Leben von immer mehr Menschen bestimmen. Das Statistische Bundesamt hat in einer aktuellen Pressemitteilung eindeutige Zahlen veröffentlicht. 84,6 Prozent aller Personen ab 10 Jahren nutzen das Internet (83,2 Prozent waren es im vergangenen Jahr). In den Altersgruppen bis 44 Jahre ist inzwischen nahezu jede Person im Internet unterwegs (Anteile zwischen 99 % und 100 %). Bei den 45- bis 64-Jährigen sind es 90 %.

mobiles Shoppen wird immer beliebter

Mobiles Shoppen wird immer beliebter


Je nach Altersklasse hatten die Internetnutzerinnen und -nutzer im ersten Quartal 2015 unterschiedliche Schwerpunkte bei ihren Onlineaktivitäten. Neben dem Senden oder Empfangen von E-Mails (90 %) suchten die User ab 65 Jahre hauptsächlich nach Informationen über Waren und Dienstleistungen (85 %) sowie zu Gesundheitsthemen (73 %) und lasen Online-Nachrichten und -Zeitungen (67 %).

Auch bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 16 und 24 Jahren lag der Schwerpunkt auf dem E-Mail-Verkehr (95 %). Zusätzlich stand hier die Teilnahme an sozialen Netzwerken wie Twitter oder Facebook im Vordergrund (93 %). Neben der Suche nach Informationen über Waren und Dienstleistungen (87 %) nutzten 85 % dieser jungen Altersgruppe Wikis und Online-Lexika zur Aneignung von Wissen.

70 % der Internetuser des ersten Quartals 2015 gingen auch mobil ins Netz. Das ist ein Anstieg um 7 Prozentpunkte gegenüber 2014. Bei den 16- bis 24-Jährigen waren 92 % mobil im Internet unterwegs, während die 65-jährigen und älteren Internetnutzer/-innen zu 39 % den mobilen Zugang verwendeten. Für die mobile Internetnutzung werden Handys, Smartphones, Laptops, Netbooks, Tablets und andere tragbare Geräte mit Internetfunktion verwendet.

Für kleine und mittlere Unternehmen bedeutet dies, dass sie sich 2016 – wenn nicht schon geschehen – noch mehr Ihrer Präsenz im Internet widmen sollten.

Folgende “Must-haves” sind dabei zu berücksichtigen:

– eine Webseite, die den modernen Standards entspricht (responsive Design)
– einen Firmeneintrag bei Google My Business
– Eintrag Ihrer Firma in regionalen Branchenverzeichnissen
– Social Media Marketing (facebook, twitter, google+)
– Firmenclip bei YouTube

Sie wollen diese Entwicklung nicht verpassen? Dann lassen Sie sich von einem Profi unterstützen. Die Firma INTRAG Internet Regional AG ist seit über 15 Jahren Partner von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in Deutschland. Wir unterstützen Sie auf Ihren Weg ins Internet: Webseiten, mobile Webseiten, QR-Marketing, Google My Business, Local Marketing und Videomarketing. Interesse? Dann rufen Sie uns kostenlos und unverbindlich an: 0800-73446625 oder informieren Sie sich vorab hier: www.intrag.de
oder hier: firmenclip.de

Online Werbung für kleine und mittlere Unternehmen KMU

Bei Google gefunden werden

Bei Google gefunden werden

Online Werbung wird auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) immer wichtiger, denn die meisten Menschen suchen im Internet nach Angeboten und Leistungen aus ihrer Region. Ob Autowerkstatt, Gebrauchtwagen, Malerbetrieb oder Friseur: zunächst wird der entsprechende Suchbegriff bei Google eingegeben.

Die meisten User nutzen übrigens nicht die Möglichkeit, die URL einzugeben, sondern sie tippen ihren Suchbegriff einfach in das Suchfeld von Google ein. Unglaublich, aber war: Der Suchbegriff Google wird im Durchschnitt bis zu 50 Millionen mal in das Suchfeld eingegeben. Menschen machen es sich eben gern einfach 🙂

Damit auch Ihr Unternehmen von Google gefunden wird, sollte Ihre Webseite den modernen Standards entsprechen, d.h.:

– einfache Bedienbarkeit
– gut lesbarer Inhalt
– geringe Ladezeiten
– und Ihre Webseite sollte für mobile Geräte optimiert sein.

Immer wichtiger wird auch ein Brancheneintrag bei Google, also bei Google my Business. Dadurch finden Ihre Kunden Sie vorrangig bei Ihrer Google Suche, in Google Maps und auf Google+

Für Google ist der Inhalt (Content) einer Webseite besonders wichtig. Deshalb sollten Sie sich in dieser Hinsicht ganz genau überlegen, welchen Text sie in ihre Webseite einfügen. Ganz wichtig ist, dass der Besucher gleich auf den ersten Blick eine Antwort auf die sogenannten W-Fragen bekommt:

Was wird angeboten?
Wo finde ich die Firma?
Wann hat das Unternehmen geöffnet?
Wie heißt mein Ansprechpartner?

Das ist Ihnen alles zu viel?

Kein Problem: Die Firma INTRAG Internet Regional AG ist seit über 15 Jahren Partner von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in Deutschland. Wir unterstützen Sie auf Ihren Weg ins Internet: Webseiten, mobile Webseiten, QR-Marketing, Google+, Google my Business sowie Firmenclips. Interesse? Dann rufen Sie uns kostenlos und unverbindlich an: 0800-73446625 oder informieren Sie sich vorab hier: www.intrag.de
oder hier: firmenclip.de

Studie: Umsatz über Smartphones und Tablets um 131 Prozent gewachsen

mobiles Shoppen wird immer beliebter

Mobiles Shoppen wird immer beliebter


Shoppen über Smartphones und Tablets ist weiter im Kommen: Der M-Commerce-Umsatz in Deutschland ist 2014 im Vergleich zum Vorjahr um 131 Prozent gewachsen und wird sich 2015 noch mal verdoppeln. Dies hat die E-Commerce-Studie des Portals DEALS.com ergeben. Die internationale Studie wurde von deals.com in Zusammenarbeit mit dem Centre for Retail Research in zehn Ländern (Deutschland, Frankreich, Italien, Kanada, Niederlande, Polen, Schweden, Spanien, Großbritannien und USA) im Januar 2015 durchgeführt.

Laut Deutsche Mittelstandsnachrichten verfügen viele Einzelhändler jedoch nicht über eine entsprechende mobile Seite ihrer Internetseite. Das treibt die Kunden zu anderen Plattformen und schmälert den potentiellen Umsatz dieser Einzelhändler:
“So gaben 66,6 Prozent der Befragten in Deutschland an, dass lange Wartezeiten ein Hindernis beim mobilen Einkauf sind. Mehr als die Hälfte klagt außerdem über mangelndes Vertrauen gegenüber dem Händler oder dem Produkt. Weitere visuelle Probleme sind eine mangelnde Mobiloptimierung, zu geringe Möglichkeiten bei der Ansicht der Produkte oder auch ungewollte Pop-up Fenster, die sich ständig öffnen.”
Sie möchten Ihre Webseite für mobile Geräte optimieren? Kein Problem: Die Firma INTRAG Internet Regional AG ist seit über 15 Jahren Partner von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in Deutschland. Wir unterstützen Sie auf Ihren Weg ins Internet: Webseiten, mobile Webseiten, QR-Marketing, Google+ Local Marketing und Videomarketing. Interesse? Dann rufen Sie uns kostenlos und unverbindlich an: 0800-73446625 oder informieren Sie sich vorab hier: www.intrag.de
oder hier: firmenclip.de

Homepage-Renovierung statt Neuerstellung – einfach und preiswert seine Online-Präsenz aktualisieren

Viele kleine und mittlere Unternehmen haben eine Homepage, die schon ein wenig in die Jahre gekommen ist, aber die Inhalte zur Leistungsbeschreibung sind im Prinzip noch gültig. Häufig geht es vor allem darin, sich auch mobilen Nutzern modern und zeitgemäß mit einer mobil optimierten Seite zu präsentieren. Zudem straft Google seit einiger Zeit nicht mobil optimierte Seiten in den mobilen Suchergebnissen ab. Da Google den mobilen Nutzern bestmögliche Ergebnisse liefern möchte, fallen nicht für die mobile Nutzung optimierte Seiten eben einfach raus (vgl. unseren Beitrag vom 29.06.2015: Neue Suchalgorithmus bei Google)

Homepage-Renovierung

Homepage-Renovierung


Anstatt die Seite jetzt komplett neu erstellen zu lassen, bietet INTRAG jetzt eine Möglichkeit, die bestehende Homepage einfach zu renovieren und in diesem Zuge auch für mobile Geräte auszurichten. Hierbei werden die bestehenden Inhalte einfach in ein neues, zeitgemäßes Layout gebracht und so unter anderem für die mobilen Nutzer optimiert. Damit sich die Unternehmen immer aktuell präsentieren, ist ein Änderungs-Service gleich mit eingeschlossen.
Aus Sicht des Unternehmens hat eine Renovierung viele Vorteile:

  • Schutz der bisherigen Investition durch Wiederverwendung der Inhalte und Struktur
  • Kaum Aufwand für den Unternehmer
  • Im Vergleich zur Neuerstellung deutlich geringere Kosten
  • Mehr Informationen zur Homepage-Renovierung finden Sie hier www.homepage-renovierung.regional.de.

    Neuer Such-Algorithmus bei Google: schlechteres Ranking für Webseiten, die nicht für mobile Endgeräte optimiert sind

    Mobile Webseite INTRAG

    Mobile Webseite INTRAG


    Die Suchmaschine Google bevorzugt bei Suchanfragen von Usern Webseiten, die sich auf mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablet Computer besser darstellen lassen. Dies geschieht bereits durch einen neuen Such-Algorithmus. „Da immer mehr Menschen Mobilgeräte für den Zugriff auf das Internet verwenden, müssen sich unsere Algorithmen diesen Nutzungsgewohnheiten anpassen“, hieß es in einem offiziellen Blogeintrag des Webmaster-Teams von Google.

    Was bedeutet dies für die Webseiten von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)? Webseiten, die nicht für mobile Endgeräte optimiert sind, werden in Zukunft bei den Suchabfragen von Usern weniger berücksichtigt und landen deshalb auf den hinteren Plätzen.

    Unter www.google.com/webmasters/tools/mobile-friendly/ können Betreiber von Webseiten überprüfen, ob ihre Angebote für Mobilgeräte optimiert sind.

    Sie wollen, dass Ihre Webseite bei Suchanfragen ganz oben landet? Dann nutzen Sie das Angebot von INTRAG, Ihre Internetagentur für kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Hier erhalten Sie bereits ab 14,50 Euro im Monat eine mobile Webseite, die allen modernen Standards entspricht. Das Angebot enthält u.a.:

    Bildbasierte mobile Webseite mit Text und bis zu zehn Bildern inkl. Bildaufbereitung

    Umleitung Ihrer Homepage bei mobilen Aufrufen

    Individueller QR-Code für Ihre mobile Webseite, zum Beispiel als Aufdruck für Ihr Firmenauto

    optionaler Änderungsservice: Sie können monatlich ein Bild tauschen oder ergänzen.

    Interesse? Dann rufen Sie uns kostenlos und unverbindlich an: 0800-73446625 oder informieren Sie sich vorab hier: www.intrag.de
    oder hier: firmenclip.de

    Bloggender Malermeister generiert 600.000 Euro mit Social Media

    Bloggender Maler generierte 600.000 Euro durch Social Media

    Bloggender Maler generierte 600.000 Euro durch Social Media

    Sie haben einen Handwerksbetrieb? Oder bieten eine Dienstleistung an? Dann glauben Sie vielleicht, dass Sie Ihre Firma nicht unbedingt bei Google My Business (zuvor Google+), in Blogs oder bei facebook und twitter präsentieren müssen? Vielleicht wird sich ihre Meinung ändern, wenn Sie sich diese Erfolgsstory, die in dem Online-Magazin mittelstand Die Macher erschienen ist, durchgelesen haben:
    Matthias Schultze ist Familienunternehmer und hat den Beruf des Malers & Lackierers von der Pike auf gelernt. Heute führt er ein 25-köpfiges Team und coacht und begleitet als Social Media Manager (IHK) Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU´s) auf ihrem Weg in die Digitalisierung. Seit 2010 bloggt er – mit wachsendem Erfolg. Er sagt in einem Interview des Portals: „Sichtbarkeit, Erreichbarkeit, Expertenstatus, Wunschkundenfindung und stabile Zukunftsplanungen haben sich enorm verbessert und unser Image und Bekanntheitsgrad ist sehr stark gestiegen.“
    Zu Beginn arbeitete er bis zu vier Stunden täglich, um zu bloggen, Bilder und Storys zu sammeln und seine Aktivitäten dann im Netz auszuwerten. Mittlerweile reichen meistens zwei Stunden aus, um seine Firma online optimal zu präsentieren. Ein Einsatz, der sich für ihn vor allem finanziell auszahlt: „Für uns hat es sich mehr als gelohnt, denn ohne diese wichtige Unternehmensentscheidung, würde es uns heute so nicht geben. Der harte Marktkampf hätte mich dazu getrieben, das Unternehmen zu schließen. Im Jahr 2014 haben wir es aber geschafft, 600.000 Euro Umsatz allein auf diesem Weg einzufahren. Ein einmaliges Ergebnis im Handwerk deutschlandweit.“ Er rät, allen Kleinen und Mittleren Unternehmen Ihr Geschäft möglichst bald zu digitalisieren: „Wenn die Bereitschaft vorhanden ist, dann empfehle ich, nicht mehr lange zu warten. Der Vorsprung wird sich in zwei Jahren deutlich auszahlen. Wer den Zug aber jetzt verpasst, wird in fünf Jahren nicht mehr wettbewerbsfähig sein und wird sich damit beschäftigen müssen, sich allein über den Preis zu definieren. Ein Teufelskreis, mit traurigem Ende.“

    Sie wollen diese Entwicklung nicht verpassen? Dann lassen Sie sich von einem Profi unterstützen. Die Firma INTRAG Internet Regional AG ist seit über 15 Jahren Partner von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in Deutschland. Wir unterstützen Sie auf Ihren Weg ins Internet: Webseiten, mobile Webseiten, QR-Marketing, Google My Business, Local Marketing und Videomarketing. Interesse? Dann rufen Sie uns kostenlos und unverbindlich an: 0800-73446625 oder informieren Sie sich vorab hier: www.intrag.de
    oder hier: firmenclip.de

    Wie kleine und mittlere Unternehmen (KMU) das Web als Wachstumsfaktor nutzen können

    Auch kleine und mittleres Unternehmen (KMU) können online wachsen

    Auch kleine und mittleres Unternehmen (KMU) können online wachsen


    Nicht nur große Firmen können digital wachsen, sondern auch kleine und mittlere Firmen (KMU). Dies ist jedenfalls die Auffassung von Stefan Hentschel, Industry Leader Technology bei Google. Er sagte bei onlinepc.ch:
    “Es ist noch gar nicht so lange her, dass kleine Unternehmen so gut wie keine Chance hatten, außerhalb ihrer Heimatregion aktiv zu werden. War die Rede von globalem Marketing oder Vertrieb, so ging es meist um die großen Firmen. Doch die Zeiten haben sich geändert: Heute können kleine, junge Unternehmen mit Hilfe des Internets den Weltmarkt erreichen und zum Global Player werden.”

    Der Webexperte empfiehlt, die Entwicklungen im Online-Marketing-Bereich auf jeden Fall im Auge zu behalten, um auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben. Er sagt: “Das Stichwort heisst hier Social Media. Social-Media-Plattformen wie Facebook, Twitter oder Google+ sind wichtig, um im ständigen Austausch mit Verbrauchern zu bleiben, ihre Bedürfnisse wahrzunehmen und ein nachhaltiges Vertrauen in die eigene Marke schaffen … Ein besonders effektives Instrument, wenn es um die Erzeugung eines Bewusstseins beim Konsumenten für das eigene Unternehmen geht, ist Online-Video-Werbung. Schon heute werden mit Werbung beispielsweise auf Youtube 49 Prozent der 18- bis 34-Jährigen weltweit erreicht. TV-Werbung landet mit 45 Prozent in dieser Altersklasse lediglich auf Platz 2. Es gibt kaum ein anderes Medium, über das sich Emotionen so glaubwürdig transportieren lassen wie über Videos. Zudem kann Werbung auf Video-Plattformen – im Gegensatz zu TV-Werbung – einfach und schnell geteilt werden. Unternehmen, die mit ihrer Werbung überzeugen, machen so aus Internetnutzern Markenbotschafter, die ihre Begeisterung für eine bestimmte Marke mit Familie, Freunden und Bekannten teilen.”

    Sie wollen diese Entwicklung nicht verpassen? Dann lassen Sie sich von einem Profi unterstützen. Die Firma INTRAG Internet Regional AG ist seit über 15 Jahren Partner von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in Deutschland. Wir unterstützen Sie auf Ihren Weg ins Internet: Webseiten, mobile Webseiten, QR-Marketing, Google+ Local Marketing und Videomarketing. Interesse? Dann rufen Sie uns kostenlos und unverbindlich an: 0800-73446625 oder informieren Sie sich vorab hier: www.intrag.de
    oder hier: firmenclip.de

    Foto: pixabay.com

    Neue Variante des Local Packs in der Google-Websuche für Gastronomie und Hotellerie

    Für lokale Suchanfragen über die Websuche von Google werden bisher bis zu sieben lokale Einträge von Google MyBusiness bzw. ehemals Google Places / Google+ Local angezeigt. Diese werden oft auch als 7-Pack bezeichnet und wurden branchenübergreifend gezeigt:

    Abbildung 1 Klassische Darstellung

    Hierbei wird rechts oben eine Karte eingeblendet, auf der diese 7 Einträge mit roten Pins geographisch zugeordnet werden können. Dies erfolgt über eine Buchstaben-Kennung der Pins von A bis G. Je nachdem auf welchen Teil eines Eintrags man klickt, gelangt man auf unterschiedliche Zielseiten:
    • Unternehmensname -> auf die Webseite
    • Google+-Seite -> auf die Google+-Seite (wird nur angezeigt, wenn
    das Unternehmen keine Bewertungen hat)
    • Bewertungen: -> Ein Pop-Up-Layer mit einer Liste der Bewertungen
    öffnete sich über den Suchergebnissen
    • Pin: -> Google Maps öffnete sich

    Das neue Local Pack mit 3 Einträgen

    Seit Mitte April 2015 hat Google für ausgewählte Branchen im Bereich der Gastronomie und Hotellerie eine neue Darstellungsvariante. Das Local Pack ist hierbei augenscheinlich nicht nur von 7 auf 3 Einträge geschrumpft, sondern es gibt noch einige andere Veränderungen auf die wir im Folgenden kurz eingehen:

    Abbildung 2 Neue Darstellung Hotels und Restaurants

    Die wichtigsten Änderungen in der Ergebnisanzeige selbst

    Was fehlt:
    • Kein Bezug zu einer Karte mehr (Karte selbst und die Pins fehlen)
    • Es sind keine Adress- und Kontaktdaten mehr zu sehen
    • Es wird keine URL auf die Webseite mehr angezeigt

    Was ist neu:
    • Es wird eine Branchenkategorie angezeigt
    • Es wird ein Profilbild angezeigt
    • Es wird ein Kurztext angezeigt oder alternativ ob das Restaurant geschlossen hat
    • Es gibt einen prominenten Link „Mehr Restaurants“
    • Nur Hotels: Es kann direkt ein Zeitraum erfasst werden, um die Ergebnisse auf verfügbare Hotels einzugrenzen – hier gelangt man allerdings direkt auf eine größere Ergebnisliste, wie wenn man auf „mehr Restaurants“ geklickt hätte.

    Das Knowledge-Panel als zentrale Informationsquelle
    War also vorher eine Kontaktaufnahme mit dem Unternehmen möglich, ohne mit den Suchergebnissen weiter in Interaktion zu treten, so muss der User jetzt zumindest einen weiteren Klick auf einen Eintrag machen. Es gibt im Unterschied zum alten 7 Pack auch nicht unterschiedliche Verlinkungen von einem Eintrag aus, d.h. der User wird immer auf ein Knowledge-Panel geleitet, das oberhalb der Suchergebnisse angezeigt wird:

    Abbildung 3 Knowledge Panel

    Erst auf dem Knowledge-Panel, findet er die Kontaktdaten oder kann auf die Webseite des Unternehmens gelangen. Bewertungen werden hier auch lediglich in einem Pop-Up-Layer dargestellt, d.h. eine direkte Verlinkung auf die Google+-Seite sucht man vergeblich.

    Auch Platz 4 ist eine gute PlatzierungAbbildung 4 Listanzeige für mehr Einträge

    Rankings wechseln
    Nach unseren bisherigen Tests scheint die Auswahl der Top 3 einem stärkeren Wechsel zu unterliegen, bereits ein Aufrufen mit einem anderen Browser führt oft zu anderen Ergebnissen. Dies kann natürlich Teil des Google-Algorithmus nach so einer Umstellung sein, um die attraktivsten Einträge herauszufiltern, d.h. die Click-Through-Rate als Ranking-Faktor. In diesem Fall würde dieser Wechsel ggf. nach einiger Zeit deutlich reduziert vonstatten gehen. Es könnte jedoch auch Teil eines Konzeptes sein, mehr Unternehmen innerhalb einer Branche Sichtbarkeit zu geben und damit das Branchenbuch auch für eine breitere Masse von Unternehmen attraktiv zu machen.

    Wie ist dies zu bewerten
    Gewinner dieser neuen Darstellung wären aus unserer Sicht all die Hotels und Restaurants, die es vielleicht bisher nicht ins 7 Pack geschafft. Sei es durch eine Zunahme der Verzweigung auf weitere Einträge, d.h. der Liste mit 20 Einträgen, oder ggf. dem häufigeren Wechsel der angezeigten Einträge. Zudem nimmt das Knowledge-Panel an Bedeutung zu, da es stets der zentrale Informations-Hub für den Suchenden ist. Die Pflege der dargestellten Daten erfolgt weiterhin über das „normale“ Google+Profil, dass selbst jedoch keine Landing-Page mehr für die Google-Websuche ist. Google aktuelle Strategie scheint zu sein, dass das Google+-Profil als soziale Seite zu verstehen und entsprechend zu nutzen ist, mit denen man über seine Webseite oder soziale Vernetzung mit Kunden interagieren und kommunizieren kann und sollte – insbesondere zum Thema Bewertungen, die sicherlich immer weiter an Bedeutung gewinnen.

    Zum aktuellen Zeitpunkt ist weder klar, ob dies ggf. nur ein Test ist und ob eine Ausweitung auf andere Branchen geplant ist. Alles ist möglich. So ist beispielsweise das in den USA bereits Mitte 2013 eingeführt „Carousel“ am Kopf der Suchergebnisse in Deutschland nie angekommen und scheint dort langsam wieder abgelöst zu werden. Allerdings scheint es so zu sein, dass in den USA die neue Darstellung von Hotels und Restaurants bereits Ende 2014 eingeführt worden ist (vgl. Artikel von Mike Blumenthal hier zum Artikel).

    Wir werden die Entwicklungen weiter beobachten.

    Neue Serie: Regionales Internetmarketing (RIM) für kleine und mittlere Unternehmen (KMU)

    Internetmarketing

    Internetmarketing


    1. Folge: Lokale Suchabfragen
    Gehören Sie auch zu den Unternehmern, die der Wirksamkeit von Marketingmaßnahmen im Internet skeptisch gegenüberstehen? Denken Sie vielleicht: Wer meine Firma in Anspruch nehmen will, findet sie auch? Wozu soll mein Angebot im Internet überhaupt gefunden werden? Das bringt doch alles nichts?

    Wenn Sie jetzt innerlich bei jeder Frage zugestimmt haben, sollten Sie hier unbedingt weiter lesen und unsere Serie zum Thema: Regionales Internetmarketing (RIM) für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) verfolgen.

    Tatsache ist, dass 30 bis 40 Prozent aller Suchabfragen z.B über die führende Suchmaschine google regional und lokal orientiert sind.
    Ein Beispiel: Jemand sucht einen Notar, um den Kauf seines Einfamilienhauses in Köln beurkunden zu lassen. Der Hausbesitzer in spe gibt aller Wahrscheinlichkeit nach folgende Suchbegriffe ein:
    Notar Kaufvertrag Haus beurkunden Köln

    Wenn Ihre Kanzlei nun bei den Ergebnissen dieser Suchanfrage ganz oben erscheint, liegt es auf der Hand, dass nur ernsthaft interessierte Besucher Ihre Webseite mit Ihren Kontaktdaten aufrufen werden.

    Um eine solche gute Platzierung zu erreichen, ist es wichtig, gezieltes regionales Internetmarketing (RIM) zu betreiben: Eintragung Ihrer Firma in regionalen Portalen, Eintragung Ihrer Firma und Ihrer Leistungen bei Google+ Local, der regionalen Suchmaschine von google, eine mobile Webseite, damit User Sie auch unterwegs finden können, Video-Marketing und natürlich eine für Suchmaschinen optimierte Webseite.

    Das ist Ihnen alles zuviel? Dann lassen Sie sich von einem Profi unterstützen. Die Firma INTRAG Internet Regional AG ist seit über 15 Jahren Partner von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in Deutschland. Wir unterstützen Sie auf Ihren Weg ins Internet: Webseiten, mobile Webseiten, QR-Marketing, Google+ Local Marketing und Videomarketing. Interesse? Dann rufen Sie uns kostenlos und unverbindlich an: 0800-73446625 oder informieren Sie sich vorab hier: www.intrag.de
    oder hier: firmenclip.de

    Foto: pixabay.com